Montag, 26. Oktober 2015

Erinnerungen an den Sommer

Für mich ist der Sommer immer viel zu kurz. Ich liebe die Wärme, ich liebe das Leben außerhalb der vier Wände.
Schade, jetzt wird es erstmal kälter und dunkler für längere Zeit.
 Aber die Erinnerungen an diese Zeit kann man sich selbst im nebeligsten Herbst herbeizaubern. 
Mit ein paar Fotos mache ich das: 


Bei "Arthurs Tochter kocht" hatte ich schon vor längerer Zeit diese einfache aber schöne Zubereitung eines Lachses gefunden. Ich habe mich auch weitestgehend an dieses Rezept gehalten. Lediglich die Weinsorte musste abgewandelt werden. Ich sage Euch, einfach nur lecker. Bei der Zubereitung eines Fisches die Gräten dabei zu lassen, ist so gut wie die Knochen am Fleisch beim Braten . Der Geschmack ist unschlagbar. In ca 40 Minuten war das Prachtstück gar. An der Gräte noch leicht glasig. Nun nur noch ne Menge Freunde dazu einladen, schließlich wog das Stück 4,5 kg. Nun nimmt sich jeder, was er möchte. Und Ton in Ton dekoriert gibt es eine wundervolle Sommerparty ab.