Dienstag, 30. September 2014

Jogginghose für den Enkel

So ein Sweatstoff eignet sich vorzüglich zum offenkantigen Nähen. Also an alle Nicht-Overlock-Besitzer: Ausfranzen erlaubt. Und ratz fatz war die Hose fertig. Der Schnitt ist aus einer älteren Ottobre. Die Taschen hab ich einfach dazugemacht. Mit Ösen tue ich mich nach wie vor etwas schwer. Sind auch etwas zerdrückt, aber naja.




Auch die Bündchen wurden offenkantig angenäht.









Freitag, 26. September 2014

Der Herbst wird bunt

Oftmals habe ich Stoffe, die ich nie allein verarbeiten würde, da sie mir entweder zu bunt oder auch zu langweilig wirken. Aber ein paar Stöffchen kombinieren macht Laune, mach ich auch öfter.
Hier nun wieder ein Lieblingsschnitt, den ich schon mehrmals gezeigt habe. z.B. hier oder hier

 ein paar Accessoires dazu


 und noch einen Käfer appliziert
 Den Ärmel mit einer Spitze versüsst.
 Und auf meinen Schultern trage ich Samt
 Da dieser Strick ein wenig Glitzer hat, habe ich den Stern mit Silberfaden aufgesteppt.








Mittwoch, 24. September 2014

Heute mal bei MMM

Ein Raglanschnitt aus der Burda vom Juni 2014. Schon oft genäht. Lieblingsteil, aber echt komische Fotos. Sorry.


Der Stoff vom Vorderteil ist eine Seide und nicht elastisch. Rücken und Arme sind aus Jersey.







Ich freu  mich auf MMM

Montag, 22. September 2014

Zwergenverpackung

... die "Fünfzigste". Na, vielleicht nicht ganz, aber gefühlt schon. 
Drum gibt's auch nicht viel dazu zu schreiben. Die Hose habe ich gedoppelt. Somit kann sie auch mal gewendet werden. Unser kleiner Alwin fühlt sich jedenfalls wohl drin.












Samstag, 20. September 2014

Der Herbst verlangt nach mehr Decken

Beim Umzug meiner Eltern in eine kleinere Wohnung kam in den Schränken so manches vergessene Schätzchen zum Vorschein. So auch diese wunderschöne gehäkelte Spitze, welche einst als Gardine das Wohnzimmerfenster meiner Mutter schmückte. Mit dieser Spitze also unterm Arm auf dem Nachhauseweg machte ich einen Einkehrschwung ins Dänische Bettenlager. Das befindet sich fast vor meiner Haustür. Dort wanderte diese lachsfarbene Mikrofaserdecke gleich zur Spitze. Die Beiden haben sich auf Anhieb verstanden. Ein paar passende Stoffreste für die Rückseite fanden sich schnell, auf die Naht ein Samtband, alles rechts auf recht gelegt, Spitze mitgefasst, genäht, gewendet, fertig.





Montag, 15. September 2014

Shirt mit Kragen

Man nehme einen gut passenden Schnitt und schaut mal auf diese Seite hier.
Es geht wirklich nicht schwer und hat auf Anhieb funktioniert. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Seht selbst. Achtung: Bilderflut









Und weil noch etwas Stoff übrig war gab es davon noch Mützen und Schaltücher für den großen und den kleinen Bruder nach dem easy beannie - Schnitt