Montag, 16. September 2013

Ein bisschen süditalienische Küche gefällig ?

Hier war's am Samstag nochmal richtig schön warm. Da haben wir uns den Urlaub zurückgeholt.

Riccotta mit Konfitüre aus Cherrytomaten und Aprikosen. Olivenöl darf nicht fehlen, etwas Salz und Pfeffer und natürlich Weißbrot zum Auftunken. So haben wir es in den Bergen der Cilento-Region gegessen. Und es war so lecker, dass es diese Vorspeise immer wieder mal gibt bei uns, auch mal als Abendbrot ganz solo. Der Weißwein sollte jedoch nicht fehlen dazu. Die Konfitüren muss man natürlich selbst machen. Einfach mit Gelierzucker 1:2 und Gerrytomaten aufkochen, ganz nach Anweisung, mit den Aprikosen genauso verfahren. 



Auch das hier ist sehr lecker:

Auberginen im Kontaktgrill backen, möglichst ohne Fett. Darauf Olivenöl oder wie wir hier eingedickte Tomaten mit Parmesan und Gewürzen wie Thymian, Pfefferminze. Ich habe noch frische Paprika unter den Grill geschoben und anschließend gehäutet. Olivenöl und Weißbrot. Ein Hochgenuss.


Dazu reiche man einen kleinen Vulkanausbruch



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen