Freitag, 19. Februar 2010

Montag, 15. Februar 2010

Uralte Schätze

Früher stickte man ausnahmslos mit der Hand. In meiner Schatztruhe fand ich neulich diese alte Stickerei. An wieviel Winterabenden wird sich wohl hiermit die Uroma meines Mannes beschäftigt haben ? Aus Achtung vor soviel Arbeit hab ich mir ein Plätzchen am Fenster dafür ausgedacht.Ein paar wenige Nähte und aus dem Tuch wurde eine Gardine.
Die kleinen Altersschwächen im Stoff stören mich nicht. So bekommt das Stück eine Seele.





Manchmal müssen Dinge Jahrzehnte lang ruhen um wieder zum Leben erweckt zu werden. Aber dann erzählen sie ihre Geschichten von Neuem über Tradition, Handwerk, Familienleben.





Wintermärchen am Vatentinstag

Ach, nie bekomme ich die Bilder in der Reihenfolge, wie ich sie gern haben möchte.
Also hier die Schneebar, die wir uns im Einvernehmen mit der Wirtin schnell errichtet haben, da die Gaststätte hoffnungslos überfüllt war. Jedenfalls sind die Erzgebirgler nett und bewirteten uns auch draußen.
Langlauf durch den verschneiten Winterwald.

Hier nochmal die nette Wirtin.

Mein Vatentinsgruß





Donnerstag, 11. Februar 2010

Samstag, 6. Februar 2010

Alles aus einem Stoff

Ich fand den Stoff so genial. Riesengroße Rapporte erlaubten diesen Zuschnitt


Stoff von Stoffhaase aus Klaffenbach